CDU Windeck
CDU
04:10 Uhr | 20.09.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
Informationen
28.06.2011, 07:19 Uhr

PRESSEMITTEILUNG der SenU Rhein-Sieg-Kreis

 Senioren-Politik auf kommunaler Ebene

Unter diesem Thema hatte die Senioren-Union Rhein-Sieg die Vorsitzenden der örtlichen CDU-Fraktionen zu einer Klausur am 15.06. ins Hotel Siegblick eingeladen. Nach einem einführenden Vortrag eines kommerziellen Stadtplaners zu Fragen der Stadt- und Verkehrsplanung im Rahmen des demographischen Wandels berichteten die Fraktionsvorsitzenden über wesentliche, senioren-politische Aktivitäten und zugehörige Strukturen und Akteure in ihren Kommunen.

Ziel dieses Gespräches war nicht, eine allgemein gültige Senioren-Politik für den Rhein-Sieg-Kreis zu definieren, sondern zunächst das Wissen über mögliche, senioren-politische Aktivitäten auf kommunaler Ebene auf einen Stand zu bringen und den örtlichen Fraktionen Möglichkeiten und Verständigungswege aufzuzeigen.

Das Ergebnis war nicht nur erstaunlich, sondern vor allem außerordentlich positiv: Es wurde deutlich, dass es eine überraschende Fülle von sehr unterschiedlichen, teilweise ganz auf die individuellen Verhältnisse der jeweiligen Kommune zugeschnittene und vielseitige Aktivitäten gibt. Dass dabei auch sehr unterschiedliche, organisatorische Wege beschritten werden, rundet das Bild noch intensiv ab.

Eines war allerdings allgemeiner Konsens: Die Kreativität und Wirksamkeit senioren-politischer Aktivitäten vor Ort sollte nicht eingeschränkt werden durch einen vorgegebenen, kommunal übergreifenden, institutionellen Rahmen. D. h. mit anderen Worten: Eine allgemein verbindliche Senioren-Politik im Rhein-Sieg-Kreis kann es nicht geben, höchstens einen Rahmen im Sinne eines „senioren-politisches Konzeptes“.

Kreisgeschäftsführer Wilhelm Gunkel, der in Abwesenheit des Kreisvorsitzenden Dr. Joseph Lütke Entrup die Moderation übernommen hatte, brachte daher in seinem Schlusswort nicht nur seine Freude über das Ergebnis dieser Klausur zum Ausdruck, sondern resümierte, dass auch unter diesem thematischen Aspekt eine Wertediskussion erforderlich ist.

Wilhelm Gunkel, Geschäftsführer Senioren-Union Rhein-Sieg


weiter
Impressionen
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
   
0.20 sec. | 7059 Visits