CDU Windeck
CDU
10:43 Uhr | 21.08.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 
News
23.09.2017, 14:21 Uhr | Übersicht | Drucken
Schon jetzt erleiden die Steuerzahler in Windeck einen Millionenverlust durch verfehlte Energiepolitik

Seit über 10 Jahren beschäftigt sich der Windecker Gemeinderat mit der Frage, wie die Energiewirtschaft in Windeck neu aufgestellt werden soll. Dabei geht es darum, Gewinne aus dem Betrieb des Stromnetzes, dem Stromverkauf und der Straßenbeleuchtung nicht mehr den Stromkonzernen alleine zu überlassen, sondern Erträge für den gemeindlichen Haushalt zu erzielen. Während in fast allen Nachbargemeinden im Rhein-Sieg-Kreis das Thema längst entschieden ist und die kommunalen Haushalte und die Bürger von den zusätzlichen Erträgen profitieren, kommt in Windeck die Koalition aus SPD und Grünen nur äußerst schwerfällig in die Gänge. Ratschläge und Anträge der CDU wurden in den Wind geschlagen. Stattdessen setzte man fest auf ein Konzept wie es in Waldbröl mit den Aachener-Stadtwerken betrieben wird. Ob sich die Aachener Stadtwerke am laufenden Bieterverfahren in Windeck beteiligen steht in den Sternen. In Waldbröl hatte man beim Stromverkauf in den letzten Jahren Millionenverluste eingefahren und vor kurzem die Reißleine ziehen müssen (siehe den Artikel vom 28.07.2017 in der oberbergischen Rundschau). Damit sind die Vorstellungen der Windecker Koalitionäre wahrscheinlich geplatzt. Und nicht nur das: Im vorigen Jahr wurde gegen die Stimmen der CDU ein außerordentlich lukratives Angebot von RWE und RHENAG ausgeschlagen. Dies hätte der Gemeinde bis heute bereits hohe Gewinne und Gewerbesteuereinnahmen beschert (ca. 1 Mio. Euro), die man zur Senkung der Grundsteuerbelastungen der Bürger hätte verwenden können. Stattdessen werden über viele Jahre regelmäßig enorme Summen für Berater ausgegeben, die die Gemeindekasse belasten. Die CDU ist gespannt, wie die Mehrheitsfraktionen den Bürgern das finanzielle Desaster erklären wollen.



Impressionen
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
1.29 sec. | 101389 Visits