Kampagne zum Internationalen Frauentag

Das ist ungerecht und muß sich ändern!

11.03.2021, 12:38 Uhr | Irene Hargarten | Hoppegarten

  CDU-Frauen-Union Windeck

Kampagne zum internationalen Frauentag am 08. März. 2021 und zum Equal Pay Day am 10. März 2021

Anlässlich des internationalen Frauentages am 08. März 2021 und des Equal Pay Days am 10. März 2021 fordert die CDU-Frauen-Union Deutschlands:

 *  die Abschaffung der Lohnsteuerklasse V, die dazu führt, dass der Wert der Erwerbstätigtätigkeit von Frauen systematisch unterschätzt wird. Denn damit erhalten die Frauen weniger Nettolohn vom Bruttogehalt. In der Krise, wenn es um die Absicherung durch Kurzarbeiter- oder Arbeitslosengelt geht, wenn ein Baby da ist oder längere Krankheit die Berufstätigkeit unterbricht, stellen viele überrascht fest, dass auch hier die Steuer-Klasse V zu geringeren Lohnersatzleistungen führt.

Wussten Sie, dass in kaum einem EU-Land das Lohn- und Gehaltsgefälle zwischen Frauen und Männern so groß ist wie in Deutschland? 
Der Equal Pay Day am 10. März markiert rechnerisch den Tag, bis zu dem Frauen unentgeltlich arbeiten würden, wenn sie den gleichen Lohn wie Männer bekämen.  Frauen verdienen in Deutschland durchschnittlich 19 % weniger als ihre männlichen Kollegen. Diese Entgeltlücke liegt im EU-Durchschnitt bei 15 %. Deutschland liegt im europäischen Vergleich auf einem der letzten Plätze. In nahezu allen Berufen und auf allen Qualifikationsstufen werden Frauen schlechter bezahlt als Männer. Dies gilt insbesondere für Branchen, in denen überwiegend Frauen arbeiten, wie beispielsweise Einzelhandel, Gastronomie, Pflege und soziale Berufe. 
Die Gründe für diese geschlechtsbedingte Differenz sind vielfältig: 
familienbedingte Auszeiten, Teilzeitarbeit, fehlende Aufstiegschancen und Berufswahl sind Faktoren, die dazu beitragen, dass Frauen weniger als Männer verdienen. Das ist ungerecht! Das muss sich ändern!

Es grüßt Sie 

Ihre CDU-Frauen-Union Windeck Gez. Irene Hargarten